Allgemeine Geschäftsbedingungen
Die folgenden Geschäftsbedingungen sind bindend für jeden Benutzer von „Speed-Meeting“.
1. Geltung

Der Betreiber der Speedmeetings (im Folgenden kurz als „Speem“ bezeichnet) bietet seine Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird.

Abweichende Regelungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform (E-Mail). Abweichende Regelungen oder Bedingungen der Benutzer werden nicht akzeptiert.

Die AGB haben auch dann ihre Gültigkeit, wenn die Dienste außerhalb Österreichs genutzt werden. Wenn Sie das 18. Lebensjahr nicht vollendet haben, können Sie diesen Service nicht nutzen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht.
Speem behält sich vor, die AGB jederzeit zu ändern und den aktuellen gesetzlichen Gegebenheiten anzupassen. Die aktuell gültigen AGB sind auf der Homepage einsehbar.

2. Leistungsumfang

Speem organisiert Treffen, die den Benutzern (männliche Form gilt für weibliche und männliche Teilnehmer) die Möglichkeit bieten soll, neue Kontakte zu knüpfen. Speem möchte die Möglichkeit der Kontaktaufnahme auch über internet basierte Applikationen und den Austausch von Profilen ermöglichen. Speem garantiert bzw. schuldet keine erfolgreiche Kontakt- oder Partnervermittlung.

3. Vertragsabschluss

Basis für den Vertragsabschluss ist die Anmeldung des Benutzers. Mit dieser Anmeldung bestätigt der Benutzer, dass er die Geschäftsbedingungen gelesen hat und damit einverstanden ist. Die Anmeldung wird von Speem bestätigt.

Der Benutzer erklärt ausdrücklich, dass seine Angaben der Wahrheit entsprechen und er einverstanden ist, Speem Kopien von Dokumenten (wie z.B: Personalausweis, Pass) zur Verfügung zu stellen. Die übermittelten Daten werden gespeichert und sollen der reibungslosen Abwicklung der Dienste dienen. Speem verpflichtet sich aber nicht, die zugesandten Informationen generell zu überprüfen.

Kontaktdaten werden nur nach einem Treffen mit dem Einverständnis aller betroffenen Benutzer weitergegeben.

Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass anonymisierte Daten des Benutzers (keine Namens- oder genaue Adressensangaben) für statistische Zwecke und zur Verbesserung des Speem-Service benutzt und verarbeitet werden dürfen. Weiters ist der Benutzer mit dem Empfang von E-Mails und Newslettern von Speem einverstanden, sofern er diesen nicht per E-Mail ausdrücklich ablehnt. Ein abmelden des Newsletters und Emails ist jederzeit per E-Mail möglich. Speem kann auf der Website Werbebanner und andere Werbemittel einsetzen.

Speem hat das Recht einem Benutzer den Zugang zur Webpage zu sperren oder zu verweigern bzw. einem Benutzer die Teilnahme an den Treffen zu verweigern, ohne Angabe von Gründen.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

Es gelten die auf der Home-Page angeführten Preise. Die Beträge sind im Voraus und ohne Abzüge auf das angegebene Konto zu überweisen. Eine Stornierung mit Rückerstattung der Anmeldegebühren (abzüglich der Bankspesen) ist bis maximal 4 Tage vor dem Veranstaltungstermin möglich. Es gibt keine zusätzliche Mitgliedsgebühr und keine versteckten Kosten.

5. Termine

Termine für Speedmeetings sind auf der Home-Page von Speem zu finden. Speem bemüht sich, die vereinbarten Termine einzuhalten. Termine können kurzfristig verschoben werden (z.B. zur Optimierung der Gruppenzusammensetzung oder wegen unvorhersehbarer Ereignisse). Die Teilnehmer werden hierüber per Email verständigt. Der vereinbarte Termin wird dann zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Eine Verpflichtung zur Leistung von Schadenersatz besteht nicht.

6. Vertragsbeendigung

Der Benutzer kann jederzeit den Vertrag schriftlich (E-Mail) beenden. Bereits geleistete Anmeldegebühren können nur bis maximal 4 Tage vor einem Treffen rückerstattet werden. Die persönlichen Daten des Benutzers werden dann von Speem gelöscht. S.a. Punkte 2,4, und 7.

7 Verpflichtung des Benutzers

Der Benutzer ist allein für den Inhalt und den Wahrheitsgehalt der von ihm zur Verfügung gestellten Daten veranwortlich. Der Benutzer erklärt ausdrücklich, dass seine Angaben der Wahrheit entsprechen und ist einverstanden Speem (bei Bedarf) Kopien von Dokumenten (wie Personalausweis, Pass etc.) zur Verfügung zu stellen. Diese Daten dienen der reibungslosen Abwicklung der Dienste und werden nicht an Dritte weitergegeben.
Falschangaben berechtigen Speem zu einer sofortigen Beendigung des Vertrags ohne Rückerstattung bereits bezahlter Beträge. Es ist insbesondere nicht erlaubt, sich als jemand anderer auszugeben, auch wenn die restlichen angegebenen Daten wahr sind.

Kontaktdaten werden ausschließlich mit dem Einverständnis aller betroffenen Benutzer weitergegeben (insbesondere nach Abschluss eines Speedmeetings und Wunsch des Kontaktdatenaustausches zwischen zwei Teilnehmern).
Der Benutzer verpflichtet sich alle Nachrichten, Informationen sowie persönliche Daten (incl. Wohn- und E-Mail-Adressen, Telefon-/Faxnummern etc) anderer Benutzer vertraulich zu behandeln und diese in keiner Form an Dritte weiterzugeben oder Dritten zugänglich zu machen (dies gilt auch für Chaträume, Gästebücher, Foren).

Weiters verpflichtet sich der Benutzer, die Dienste nicht missbräuchlich zu nutzen, kein diffamierendes, rechts- oder sittenwidriges, obszönes, gewaltverherrlichendes, hetzerisches oder pornographisches Material oder solche Informationen bzw. Links zu solchen Informationen zu verbreiten, andere Benutzer nicht zu bedrohen, zu belästigen (auch nicht mittels rüden Umgangsformen), oder sonstige Rechte zu verletzen.

Es ist Benutzern nicht gestattet Speem-Services dazu zu verwenden um anderen Benutzern geschäftliche, politische oder kommerzielle Angebote zu unterbreiten. Insbesondere dürfen keine Spammails oder Kettenbriefe verbreitet werden, keine Mails oder andere Inhalte anderer User manipuliert oder abgefangen werden und kein schädliches, virenhältiges Material verbreitet werden.
Des Weiteren dürfen keine Aktionen, die Speem in irgendeiner Weise schädigen unternommen werden, insbesondere das Hochladen von virenhältigen Dateien, von urheberrechtlich geschützten Material ohne das Recht hierzu, oder Manipulation von Daten und Diensten.
Der Benutzer verpflichtet sich Speem schadlos von jedweder Art von Klagen, Schäden, Verlusten und Forderungen zu halten, die durch seine Anmeldung und/oder Teilnahme entstehen könnten. Weiters verpflichtet sich der Benutzer Speem von jeglicher Haftung und allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die dem Benutzer aus Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen auch von anderen Benutzern, wegen Verletzung von immaterielen Gütern oder sonstiger Rechte entstehen.


8. Haftung von Speem

Speem übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für die Angaben der Benutzer und lehnt jede Haftung für finanzielle, körperliche oder andere Schäden ab, die mit der Nutzung des Services in Verbindung gebracht werden können. Insbesondere übernimmt Speem keine Haftung für betrügerische Angebote von Usern oder für die Inhalte der Profile und Kommunikationen untereinander; Speem verpflichtet sich nicht die Angaben von Usern zu überprüfen, behält sich dies aber vor.

Speem versucht unerlaubten Zugang Dritter zu den gespeicherten Daten zu verhindern, haftet aber nicht für eventuellen Missbrauch von bereitgestellten Daten, die durch unbefugten Zugriff auf die Datenbank erfolgen. Speem haftet auch nicht für den Missbrauch von Daten, die von den Benutzern selbst weitergegeben werden.

Für den Ausfall von Diensten (z.B. aufgrund von technischen Störungen des Servers/der Webpage übernimmt Speem keine Haftung. S.a. Punkt 5.

10. Anzuwendendes Recht

Speem befolgt die österreichischen Rechtsvorschriften. Auf die Rechtsbeziehungen zwischen dem Benutzer und Speem ist ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss der internationalen Verweisungsnormen anzuwenden. Als Gerichtsstand für alle sich unmittelbar zwischen einem Benutzer und Speem ergebenden Streitigkeiten wird das für den Sitz von Speem örtlich und sachlich zuständige österreichische Gericht vereinbart.

11. Vertragsstrafe:

Im Interesse aller User sollen oben genannte Verhaltensregeln eingehalten werden. Sollte der User gegen oben genannte Verpflichtungen verstoßen, verpflichtet er sich, an den Betreiber eine Vertragsstrafe in Höhe von 5000 Euro für jede Zuwiderhandlung zu zahlen. Die Geltendmachung weitergehender Schadensersatzansprüche bleibt unberührt.

12. Fremdleistungen / Beauftragung Dritter

Speem ist nach freiem Ermessen berechtigt, die Leistung selbst auszuführen, sich bei der Erbringung von vertragsgegenständlichen Leistungen sachkundiger Dritter als Erfüllungsgehilfen zu bedienen und/oder derartige Leistungen zu substituieren („Fremdleistung“).

13. Datenschutz (optische Hervorhebung entsprechend der Judikatur)

Der Kunde erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Agentur die vom Kunden bekannt gegebenen Daten (Name, Adresse, E-Mail, Kreditkartendaten, Daten für Kontoüberweisung) für Zwecke der Vertragserfüllung und Betreuung des Kunden sowie für eigene Werbezwecke automationsunterstützt ermittelt, speichert und verarbeitet. Der Auftraggeber ist einverstanden, dass ihm elektronische Post zu Werbezwecken bis auf Widerruf zugesendet wird.


      |  Impressum | AGBs | News | Partner | Kontakt |
© Speed 2 Meet Network